ALLES WAS DU WISSEN SOLLTEST

Das beste öl der Welt


Ja, das ist mal eine Aussage, aber tatsächlich gibt es ein Öl das mit seinem Omega-3 Anteil alle anderen in den Schatten stellt. Unglaubliche 51g Omega-3 Fettsäuren auf 100ml sind in diesem Öl enthalten.


Die Rede ist von LEINÖL!


Zugegeben der Geschmack ist bestimmt nicht für jeden etwas, denn das etwas nussig-herbe Öl hat schon einen starken Eigengeschmack. Jedoch ist es ideal über Salate als Dressing, für Dips oder auch zum unterrühren ins Müsli.

Erhitzen sollte man Leinöl jedoch nicht, sprich zum Braten ist dies nicht geeignet, denn die die Omega-3 Fettsäuren vertragen keine hohen Temperaturen. Sie werden beim Erhitzen zerstört und damit geht auch ihre positive Wirkung verloren. Ab einer höheren Temperatur beginnt das Leinöl zu rauchen und es bilden sich schädliche Transfettsäuren. Daher sollte Leinöl nur nachträglich zu warmen oder kalten Speisen gegeben werden.



Wie viel Omega-3 sollten wir überhaupt aufnehmen?

Die Empfehlung liegt bei 2-3g Omega-3 pro Tag. Davon sollten 250-300mg der beiden stoffwechselaktiven Omega-3 Fettsäuren DHA und EPA sein. Bei Sportler und Bodybuilder kann der Bedarf erhöht sein.

Rund 10g Leinöl, decken also den täglichen Omega-3 Tagesbedarf eines Erwachsenen.


Auf die Zufuhr von Fisch sollte trotzdem nicht ganz verzichtet werden, denn EPA und DHA sind ausschließlich in den Mikroalgen bzw. in Thunfisch, Makrele, Lachs & Co enthalten und sind essenziell für uns.


Wer Fisch nicht mag kann beispielsweise auf Leinöle, denen EPA und DHA zugesetzt wurden, zurückgreifen. Die muss dann aber extra auf der Flasche deklariert sein.


Leinöl ist wohl einer der besten Omega-3 Lieferanten aller Lebensmittel und kann durch die enthaltene Alpha-Linolsäure die Blutfettwerte senken, Krankheiten wie Herzinfarkt und Schlaganfall vorbeugen und hat eine positive Wirkung für unser Gehirn und die Sehkraft.


Leinöl ist außerdem eine hervorragende Vitamin E Quelle, welches Haut und Haare schützt, Entzündungen hemmt, das Immunsystem stärkt und verschiedenste Krankheiten vorbeugen kann.


Ab sofort sollte auch bei dir das Multitalent Leinöl zu Hause nicht mehr fehlen dürfen!


Hier noch Tipps für den Kauf:

Leinöl ist nicht gleich Leinöl, achte darauf, dass du unbedingt ein kaltgepresstes Öl kaufst. Dieses ist mit der Aufschrift „Nativ“ gekennzeichnet. Die Kaltpressung bewahrt alle wichtigen Nährstoffe, Vitamine und Fettsäuren. Allerdings hat dieses eine kürzere Haltbarkeit, deshalb solltest du es am Besten im Kühlschrank aufbewahren.


Übrigens: Leinöl hat nicht nur unter den Ölen den höchsten Omega-3-Wert, Leinöl ist unter allen Lebensmitteln absoluter Spitzenreiter und stellt auch Lachs & Co. weit hinten an!

112 Ansichten