ALLES WAS DU WISSEN SOLLTEST

MYTHOS "KOHLENHYDRATE NACH 18H MACHEN DICK"



Dieser Ernährungs-Mythos ist wohl einer der meist verbreitetsten dieser Welt. Wir verraten euch was genau dahinter steckt und worauf es wirklich ankommt.


Glaubt man verschiedensten Magazinen oder Beiträgen, soll die Zufuhr von Kohlenhydraten nach 18h dick machen, weshalb sich viele Empfehlungen für eine kohlenhydratfreie Mahlzeit am Abend aussprechen. Dies soll optimale Ergebnisse in der Fettverbrennung erzielen und somit zum Gewichtsverlust führen.


Der Grundgedanke abends keine Kohlenhydrate zu essen ist zwar durchaus sinnvoll, wird aber völlig falsch interpretiert. Angeblich benötigt man abends keine Energie in Form von Kohlenhydraten und würde diese dann sofort als Fett einspeichern. Wirft man aber einen Blick hinter die Grundlagen der Ernährung weiß man, dass das so nicht richtig ist. Unser Körper kann nämlich seine Energie nicht nur aus Kohlenhydraten gewinnen, sondern auch aus Eiweißen und Fette, wodurch das alleinige Weglassen der Kohlenhydrate in diesem Zusammenhang völlig sinnlos ist.


Entscheidend über Zu- oder Abnahme ist ausschließlich die Kalorienbilanz. Es spielt keine Rolle, wie sich die aufgenommenen Kalorien zusammensetzen.


Der eigentliche Sinn für die kohlenhydratfreie Ernährung abends liegt in der Regulation des Blutzuckerspiegels.

Durch das Essen von Kohlenhydraten wird unser Insulinspiegel maßgeblich beeinflusst. Dieser ist verantwortlich für die Regulation von Hunger und Appetit.

  • Insulin ist ein Hormon das in der Bauchspeicheldrüse produziert wird, wenn der Blutzucker ansteigt. Es befördert dann Glukose, also Zucker, in unsere Leber, Muskeln und Fettzellen. Fällt der Blutzucker wieder auf den Ausgangswert, reduziert sich auch die Insulinsekretion. Dies geschieht mehrmals täglich.


Essen wir also Lebensmittel mit viel Einfachzucker, steigt das Insulin rapid an. Der Blutzucker steigt und sinkt auch wieder sehr schnell, was meist dann zu Heißhungerattacken führt.

Dies soll durch das Weglassen der Kohlenhydrate minimiert werden, denn Heißhungerattacken am Abend können die eingehaltene Kalorienbilanz des Tages, sowie sämtliche Diätfortschritte kaputt machen.


Ein weiterer Punkt ist das indirekte Reduzieren der Kalorienmenge pro Tag. Nimmst du immer etwas mehr Kalorien zu dir als du verbrauchst, sorgt dies langfristig zur Gewichtszunahme. Wird dann beim Abendessen nur auf die Kohlenhydratquelle verzichtet und der Rest des Essverhaltens bleibt identisch, führt dies automatisch zu einem Kaloriendefizit von oftmals sogar ein paar hundert Kalorien pro Tag.


Der Körper zieht die fehlende Energie aus den Fettdepots und somit nimmst du ab.


Dies ist allerdings keine Erfolgsgarantie, denn wenn unter Tags schon zu viele Kalorien zugeführt werden, wird es trotz weglassen der Kohlenhydrate nach 18 Uhr am Abend zu einer Gewichtszunahme führen. Denn:


Überschüssiges Fettgewebe kann nur durch ein Kaloriendefizit abgebaut werden.

In welcher Zusammensetzung oder zu welcher Uhrzeit des Tages dieses Defizit erreicht wird spielt keine Rolle.


Fazit:

Kohlenhydrate kennen keine Uhrzeit und verändern auch nicht ihre Nährwerte. Am Ende entscheidet einzig und allein die Kalorienmenge und nicht der Zeitpunkt ob du zu- oder abnimmst. Kohlenhydrate nach 18 Uhr machen NICHT dick, das bleibt definitiv nur ein Mythos!


Bist du aktuell unzufrieden mit deinem Körper und weißt nicht wie du deine Mahlzeiten einteilen und deine Kalorien berechnen sollst um Gewicht zu verlieren? Dann schreib uns jetzt und vereinbare ein kostenloses Erstgespräch für dein persönliches Coaching.

17:59 Uhr

​18:01 Uhr





KCAL.: 358 Kohlenhydrate: 52,1g Eiweiß: 15,4g Fett: 8,7g

KCAL.: 358

Kohlenhydrate: 52,1g

Eiweiß: 15,4g

Fett: 8,7g


1.209 Ansichten